Hauptmenü
Home
Forum
Portal
Newsarchiv
Impressum
Jobs
Hintergründe
Schnellüberblick
Spielablauf
Charakter-Editor
Punktesystem
Fakten zum Spiel
Systemanforderungen
Klassen
Fahrzeuge
Maps
Creative Heroes
Info
FanArts
Eure Screenshots
Medien
Screenshots
Wallpaper
Videos
Downloads
Presse
Interviews
Previews
Partner & Co
Links
Link Us
Spielablauf
Geschrieben von Chefkoch   
Donnerstag, 24. April 2008

Battlefield: Heroes bringt Farbe ins Battlefield-Franchise. Der Comic-Shooter wird im Sommer diesen Jahres als voll funktionsfähige Beta zum kostenlosen Download auf der offiziellen Seite angeboten werden. Finanziert wird das Spiel durch Werbung auf der offiziellen Webseite, sowie Transaktionen, bei denen sich die Spieler gegen reales Geld virtuelle Güter erkaufen können. Diese haben, laut EA DICE, keinen weiteren spielerischen Einfluss. Man wird also auch als leidenschaftlicher Spieler nicht dazu gezwungen reales Geld auszugeben.

ImageZu Beginn des Spiels wählt man die Fraktion, die man für den Rest des Spiels unterstützen will. Anders als in vorherigen Battlefield-Teilen, wird man die Fraktion während dem Spiel nicht mehr ändern können. Es sollte also gut überlegt werden ob man die Royal Army, die inoffiziell die britischen Streitkräfte im zweiten Weltkrieg darstellt, oder die National Army, die die deutsche Armee repräsentiert. Nachdem das getan ist, gilt es eine Klasse auszuwählen. Hierbei muss man sich zwischen Soldier, Sniper und Heavy Gunner entscheiden. Jede Klasse hat ihre Vor- und Nachteile die schnell klargemacht werden. Nach dieser bedeutenden Entscheidung kann man im Editor Aussehen und Kleideung seines Charakters verändern. Zahlende Spieler haben hier eine größere Auswahl die sie, per Einzahlung, jederzeit erweitern können. Doch EA verspricht auch ohne Zahlung genug Variationen offen zu lassen das man auf dem Schlachtfeld nicht immer denselben Gesichtern begegnet.

Ist das getan geht es in die erste Online-Schlacht. Hierbei ist bemerkbar das nicht sehr viel Wert darauf gelegt wurde Detailgetreu zu sein. Im Gegenteil: der Comic-Look wird durch übertriebene Proportionen und viel zu große Waffen unterstützt die sich nur grob an den historischen Originalen orientieren. Der Spaß steht im Mittelpunkt. Und die großen Waffen haben laut Entwickler Ben Cousins auch einen spierischen Vorteil: " So wissen auch Gelegenheitsspieler immer sofort wen sie vor sich haben". Es muss also nicht lange überlegt werden wie man am Besten vorgeht, sondern die Waffe verrät gleich die Klasse des Gegenübers.

Nachdem eine Weile gespielt wurde steigt der Charakter ein Level. Hierbei wird auf das altbewährte Rollenspiel-System der Erfahrungspunkte (EP) zurückgegriffen. Für Kills und Miniquests innerhalb einer Schlacht werden eben diese Erfahrungspunkte verteilt. Hat man eine bestimmte Anzahl erreicht, steigt man ein Level und kann seinen Charakter in verschiedenen Bereichen verbessern und personalisieren. Hierbei wird es übrigens den einzigen kaufbaren spielerischen Vorteil geben: schnelleres Leveln. Das bedeutet man benötigt weniger EP um ins nächste Level zu gelangen. Dies soll arbeitenden Spielern die Möglichkeit verschaffen mit den Jugendlichen mitzuhalten die deutlich mehr Zeit zum spielen haben.

"Battlefield Heroes is a cartoon shooter about not-getting-shot-in-your-face-by-an-15-years-old-boy-that-plays-the-game-
every day for eight ours!"
- Teaser Trailer

 
 
Partner von
Zufallsbild
Werbung
Umfrage
In welche Pixelarmee würdest du eintreten?
 
Statistik
Besucher: 978768
Who's Online
RSS-Feeds
 
© 2017 BFHeroes.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.